Wahlerfolg: Team Michl stellt den neuen Vorstand der AOPA Austria!

Liebe Freunde und Unterstützer des Team Michl. Bei der Generalversammlung am 03.05.2019 wurden wir mit mehr als 2/3 der Stimmen als neuer Vorstand der AOPA Austria gewählt.

Wir bedanken uns beim Team des bisherigen Vorstandes für die geleistete Arbeit, und machen uns sofort daran unsere Ziele und Grundsätze umzusetzen:


Prompte Anfragebeantwortungen, verbesserte Mitgliederkontakte

Engagierte Interessensvertretung für die GA

Regelmäßige Zusammenarbeit mit Behörden

Etablierung einer Gesprächskultur auf Augenhöhe

mit freundlicher Genehmigung von Stefan und Mike Strasser, www.chickenwingscomics.com

Folgen Sie uns weiter auf www.aopa.at

Was wollen wir?

Wir wollen uns um die GA Motorflugsparte in Österreich, insbesondere um den privaten österreichischen Motorflugpiloten bemühen. Dabei beziehen wir die zeitgemäße, moderne und umweltfreundliche Fliegerei in unsere Arbeit ein.

Mit dieser Kernkompetenz sehen wir im AeroClub einen wichtigen Partner. Der Schwerpunkt des AeroClub liegt bei Modellfliegern, Segelflug, Paragleitern etc. und Sportveranstaltungen.

Wir pflegen ein von gegenseitigem Respekt getragenes Gesprächsklima mit den Behörden und allen anderen Organisationen die in der GA anzutreffen sind. Das Team Michl, das diese Prinzipien bereits jetzt im Rahmen der AOPA lebt wird von ACG und BMVIT auch bereits sehr positiv wahrgenommen. Dank dieses Gesprächsklimas konnten vom Team Michl bereits einige Erfolge erzielt werden.

Die Generalversammlung am 03.05.2019

Zeit: 03.05.2019, 15:00 Uhr

Ort: Rainers Hotel Vienna, Gudrunstraße 184, 1100 Wien

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Bericht des Präsidenten
  2. Entlastung des Vorstandes und des Präsidenten für die Periode der letzten ordentlichen Generalversammlung
  3. Genehmigung des Rechnungsabschlusses des Vereins
  4. Festsetzung der Zahl der Vorstandsmitglieder
  5. Wahl der Vorstandsmitglieder, der Vizepräsidenten und des Präsidenten des Vereins
  6. Wahl der Rechnungsprüfer des Vereins
  7. Beschluss über den Voranschlag des Vereins
  8. Ernennung der Ehrenmitglieder des Vereins
  9. Anträge zur Generalversammlun

Gemäß §9 Absatz 10 ist die Generalversammlung beschlussfähig, wenn zum festgesetzten Zeitpunkt mehr als die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Ist diese Anzahl nicht erreicht, so findet eine halbe Stunde nach dem festgesetzten Zeitpunkt der Eröffnung eine neue Generalversammlung mit der gleichen Tagesordnung statt, die ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig ist.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir Sie, Ihre Teilnahme sowie allfällige Anträge bis spätestens 19.04.2019 per E-Mail an office@aopa.at oder per Post an Julius Meinl Gasse 3-7, 1160 Wien zu senden.

Mit freundlichen Grüßen
Prim. Dr. Walter Ebm
Präsident der AOPA Austria

Blog

Neuer Vorstand der AOPA Austria

Liebe Freunde und Unterstützer des Teams Michl,das Team Michl freut sich bekanntgeben zu dürfen, dass uns die Teilnehmer an der Generalversammlung mit großer Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen haben.Wir wurden mit über 2/3 Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen zum neuen Vorstand der AOPA Austria gewählt.An dieser Stelle möchten wir allen, die uns unterstützt und die uns …

Stellungnahme vom Team Michl zum Thema Language Proficiency

Am Montag, dem 29.04.2019 wird in Paris zwischen ICAO und EASA weiterverhandelt und höchstwahrscheinlich bereits der Status eines working papers erreicht. Hier ein Zitat eines maßgeblichen ACG-Mitarbeiters, der in Paris dabei sein wird: Neben Bestrebungen auf internationaler Ebene gemeinsame, für alle EASA-Mitgliedsstaaten verbindliche Mindestkriterien für Sprachkompetenzprüfungen für Piloten zu erarbeiten, wird derzeit auf nationaler Ebene …

Ostern 2019 – Brač FlyIn

Ab Herbst/Winter 2018 wurde begonnen das Oster FlyIn zu planen. Ursprünglich wurde Lemberg/Lwiw in der Ukraine als Destination auserkoren. Es dauerte einige Zeit, bis die entsprechenden Kontakte geknüpft werden konnten und dann schien eigentlich alles auf Schiene zu sein. Die politische Seite entwickelte sich jedoch entgegen unseren Vorstellungen und so kontaktierten wir das Bundesministerium für Europa, …

Über uns

Das Team

Robert Michl, Präsident

Friedrich Buza, 1. Vizepräsident

Doris Valentin, 2. Vizepräsidentin

Gerald Menclik, 3. Vizepräsident

Herbert Licenik, Schriftführer

Harald Schmid, Kassier

Peter Rebay, 1. Beisitzer

Herbert Paulis, 2. Beisitzer


Gerhard Weidner, 1. Rechnungsprüfer

Klaus Mayerhauser, 2. Rechnungsprüfer

Wir haben Spezialisten für folgende Themen:

  • Behördenkontakte
  • Medien
  • Avionik
  • UL, Tragschrauber etc.
  • Technik allgemein
  • Vereine
  • Ausbildung
  • Piloten-Nachwuchs
  • Drohnen und autonome LFZ
  • Single engine
  • Multi engine
  • Aeroclub
  • Pilotinnen

Spitzenkandidat

Robert A. Michl
Geboren 12. Oktober 1969 in Wien

Fliegerische Laufbahn:
Dezember 2003 Beginn der fliegerischen Ausbildung
Nicht ganz 1000 Flugstunden als Privatpilot

Lizenzen:
EASA: PPL(A), IR(A), SEP – Land&Sea, MEP – Land, CRI SEP&MEP, HPA, Night(A), TMG, AFZ
FAA: SEP – Land, SEP – Sea
CAA: (South Africa License) SEP – Land

Kontakt:
Mail: robert_michl@hotmail.com
Mobil: +43 664 535 69 33

Wahlprogramm

Warum gibt es einen alternativen Wahlvorschlag?

Weil wir es besser machen können

  • Demokratische Vorgangsweisen ind der AOPA
  • Prompte Anfragebeantwortungen, verbesserte Mitgliederkontakte
  • Engagierte Interessensvertretung für die GA
  • Regelmäßige Zusammenarbeit mit Behörden

Grundsätze des Teams Michl

  • Konstruktives Miteinander, Gespräche mit allen auf Augenhöhe: BMVIT, ACG, Industrie, Vereine, Schulen, AOPA-Mitglieder, Piloten, …
  • Effiziente und demokratische Vereinsführung, transparente Finanzgebarung
  • Förderung des Jungpilot*Innen Nachwuchses
  • Mitgestaltung der nationalen Gesetzgebung im Sinne der GA
  • Förderung der Sportfliegerei und innovativer Entwicklungen in der Luftfahrt
  • Im Team Michl finden sich Fachleute aus vielen GA Sparten

Ziele

  • Kostensenkung in der GA durch vereinfachte und pragmatische Regulierungen
  • Anpassung der Wartungserfordernisse für die private Luftfahrt
  • Abschaffung der Betriebsleiter-Pflicht (existiert in dieser Form nur in D und Ö)
  • Vereinfachung und Kostenreduktion bei Funk- und Sprachprüfungen (LPC)
  • Praxisgerechterer Zugang zum IFR, um den IFR-Anteil zu erhöhen (USA 40%, EU 5%)
  • Intensivierung der Mitgliederkontakte, Verbesserung der Erreichbarkeit
  • Erweiterung des Angebotes von Workshops und Info

Bisher vom Team Michl für die Mitglieder erreicht

  • Einrichtung der „Rusty Pilot“ Vortragsreihe
  • Automatischer Versicherungsschutz für alle AOPA Mitglieder
  • Wiederintegration der GAFOR Daten in die Software SkyDemon durch Vermittlung mit der Austro Control
  • Handeintrag bei LPC-Verlängerung ermöglicht
  • Gute Gesprächsbasis und laufende Kontakte mit Behörden und Piloten
  • Kostenloser Zugang zur Luftfahrtsrecht-Homepage www.avi-law.com
  • Mitwirkung bei der ACG-Gebührensenkung in Österreich
  • Aushandlung von vielfältigen Preisnachlässen

Wahlinformationen als PDF

Wir haben als Zusammenfassung einen Wahlbrief verfasst, der in komprimierter Form nochmals die wichtigsten Informationen enthält.